Sonntagsausflug auf kirgisisch

Nachdem wir das heiße Ferghana Becken durchquert haben, biegen wir wieder ab in die Berge. Auf der Karte ist eine Offroadstrecke eingezeichnet, die würde uns mindestens 60 km ersparen. Allerdings haben wir keine Informationen darüber. Am Abend fahren wir ein wenig in das Tal hinein und finden einen Schlafplatz am Fluss. Auch hier wird massenweise …

Vis à Vis mit den 7000ern

Es ist unglaublich schön hier wir sind jetzt seit zwei Tagen im Antlitz der 6000 und 7000. Direkt aus der Ebene schiessen diese gewaltigen weissen Berge in die Höhe. Sascha hat wie immer perfekte Touren ausgesucht. Aussichtsberge vor diesen imposanten Eiswänden. Selbst Georg der über Wind und Staub manchmal jammert kann nur noch den Fotoapparat …

Zwischen Naryn und Osh, Jäger und Badlands

Wir fahren vom Arabelpass hinunter nach Naryn. Das sind 200 Kilometer durch immer wechselnde Landschaften. Während der erste Teil, das Burkhan Valĺey, geprägt ist von einer tundraartigen Landschaft mit Nomadenjurten und Vieh, geht es dann durch Wüstenlandschaft mit gelegentlichen kleinen Oasenartigen Dörfern ( immer dort wo es Wasser gibt) Es gibt anscheinend grob geschätzt auf …

Feuertaufe auf einer Level 4 Route (vorletzter Schwierigkeitsgrat von offroadrouten) heiße Quellen und Perlensee

Ein letztes Mal baden wir im Issyk kul, dann geht es wieder in die Berge. Auf einem Markt haben wir uns mal wieder mit frischen Lebensmitteln eingedeckt und den Tank bis zum Rand vollgetankt.  Diesesmal geht es auf den Arabelpass, 3830 Meter hoch. Von da aus wollen wir dann in die südlichen Teile des Landes. …

Auf dem Pferderücken und unsere ersten 7000er

Morgens zieht es uns als erstes wieder in die heiße Quelle. Mit einer Tasse Kaffee in der Hand in dieser weiten wilden Welt im Warmen zu treiben, was will man mehr. Solch eine Quelle im eigenen Garten zu haben…. aber wir werden etwas antriebslos, weil so viel Wohlgefühl jeglichen Grund auflöst irgendetwas zu tun. Da ist es …

Weit, Weit Weg

In Karakol haben wir uns mit Lebensmitteln eingedeckt, jetzt geht es tiefer in die Wildnis. Wir haben den Wagen so voll getankt wie nur möglich, um hoffentlich auch wieder zurückzukommen. Es geht eine 100 Kilometer lange Passstraße über einen 3800 Meter hohen Pass. Natürlich alles offroad nach Englicheck, mittlerweile einer Geisterstadt in der zu Sowietzeiten …

Kirgisistan erste Schritte

Endlich, unfassbar, aber wahr,  es ist soweit, vor Corona geplant und dann wegen Corona verschoben, nun beginnt unsere Reise nach Zentralasien. Wir fliegen nach Kirgisistan unser fernes Traumziel seit 2 Jahren… Dies denken wir zumindest, aber als wir auf dem Kölner Flughafen ankommen, ist dort die Hölle los. 2 jahre Pandemie und ein coronabedingt hoher …